DER INDER SIDHU BETET FÜR DIE DEUTSCHE MANNSCHAFT

© VVI

16.09.2006 • Der indische Fast-Food-Stand im Warsteiner Hockeypark entstand auf Bitten des indischen Teams. Da die indischen und pakistanischen Spieler in Europa nicht wie gewohnt essen können, überlegte sich der seit 30 Jahren in Deutschland lebende Restaurantbesitzer Sidhu aus Delhi indisches Essen bei der Hockey-WM anzubieten. Sidhu selbst spielte während seiner College-Zeit auch aktiv Hockey, nun konzentriert er sich auf sein Restaurant in Bad Soden bei Frankfurt/Main. Fünf Mitarbeiter stellte er für die WM ein und ist mit der Resonanz der Zuschauer sehr zufrieden.

Auch das europäische Hockey imponiert ihm, auch wenn er sich sicher ist, dass Indien auf Naturrasen jedes Team schlagen könnte. Nun betet er dafür, dass das deutsche Team Weltmeister wird.

 

AM RANDE ...

» Volunteers - DHB Auswahl
» Oranjehuis (Holland-Haus)
• Indien Fast Food Stand
» Ballkids
» Schuttle-Service und Fahrräder
» Ein Tag am LIVE Ticker

WM INTERVIEW MIT ...

» Ric Charlesworth (17.9.2006)
» Horst Wein (15.9.2006)
» Marion Rodewald (13.9.2006)
» Fanny Rinne (13.9.2006)
» Michael Krause (13.9.2006)
» Stefan Blöcher (10.9.2006)
» Fan aus Deutschland (6.9.2006)
» Fan aus Holland (6.9.2006)
» Paul Lissek (6.9.2006)

Ric Charlesworth Horst Wein Marion Rodewald
Fanny Rinne Michael Krause Stefan Blöcher
Fan aus Deutschland Fan aus Holland Paul Lissek
Reporter:
  André Henning
Claudia Klatt
Kamera & Schnitt:
  Uli Bergmann
Hugo Pieper

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 24.03.2019

Hockey WM 2006

hoc@key Club