Mittwoch • 06.09.2006

Korea - Niederlande   3 : 2

3:2 (2:0)

Schiedsrichter:
 

Amarjit Singh (MAS)
David Gentles (AUS)
 

TORE

12'   1:0 Hyo Sik You
15'   2:0 Hyo Sik You
48'   2:1 Ronald Brouwer
53'   2:2 Taeke Taekema (E)
59'   3:2 Jong Ho Seo

KOREA HOLT DREI PUNKTE GEGEN EINEN DER FAVORITEN

Die Niederländer gingen als Favorit in die Partie. Bereits nach kurzer Zeit stellte sich jedoch heraus, dass die Koreaner nicht nur mithalten konnten, sondern ihrerseits die niederländische Equipe unter Druck setzten. Ausnahmespieler You brachte die holländische Abwehr regelmäßig in Schwierigkeiten. Die Nummer 10 war es dann auch, die mit einem Stecher die Asiaten in Führung brachte. Dem darauf folgenden erhöhten Druck der Holländer antworteten die Asiaten mit Konterspiel. Die Konter der munter mitspielenden Asiaten wurden zunehmend zwingender, und in der 13. Minute konnte dann wiederum You mit einer flachen argentinischen Rückhand den Vorsprung ausbauen.

Nach der Pause kam die Drangphase der Holländer. Sie machten mehr und mehr Druck und kamen verdient zu guten Möglichkeiten. Zwölf Minuten nach der Pause war es Brouwer, der nach einem schönen Pass von de Nooijer den Anschlusstreffer erzielte. Holland spielte mit vier Stürmern und drängte zunehmend auf den Ausgleich. Obwohl viele lange Pässe in den Kreis verstoppt wurden oder keinen Abnehmer fanden, war es nur eine Frage der Zeit, bis sie den Ausgleich erzielten; die Niederländer hatten das Spiel in den Griff bekommen. Taekema, einer der auffälligsten Holländer an diesem Tag, schlug den Ball ins lange Eck, unhaltbar für den koreanischen Schlussmann.

 

Das Spiel, war nun vollkommen offen und die Stimmung insbesondere unter den Oranjes gut. Das Publikum erfreute sich am attraktiven Pressing der Holländer und schönen Kontern der Südostasiaten. Sah es zunächst danach aus, als ob die Holländer durch eine starke zweite Halbzeit doch noch drei Punkte einfahren könnten, war es eben einer dieser Konter, der das Spiel entschied. Ein schnell ausgeführter Freischlag von Kim fand den Schläger von Yoon und der Ball schlug unhaltbar für den Keeper der Holländer ins Netz. 3:2 für Korea.

In den letzten zwölf Minuten kamen die Holländer zwar noch mehrere Male vors koreanische Tor, doch konnten sie den Ausgleich nicht mehr erzielen. Alles in Allem ist der Sieg der Koreaner eine dicke Überraschung. Die erste Halb zeit ging klar an die wesentlich agileren und kombinationssicheren Koreaner. Nach der Halbzeit nahmen die Holländer das Heft in die Hand, wurden aber kurz vor Schluss klassisch ausgekontert.

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 25.05.2019

Hockey WM 2006

hoc@key Club