Montag, 6. März - Samstag, 11. März in Potchefstroom

Länderspiele in Südafrika


Die Sportanlage in der 240.000 Einwohner zählenden südafri-kanischen Universitätsstadt Potchefstroom ist für das deutsche Team kein Neuland. Schon 2004 begann Bernhard Peters hier das Olympiajahr mit einem Lehrgang. Das deutsche Team wird neben umfangreichen Trainingseinheiten im dortigen Spätsommer / Frühherbst auch gegen das Gastgeberland, das durch den Gewinn der Afrikameisterschaft ebenfalls schon vorzeitig für die WM in Mönchengladbach qualifiziert ist, Länderspiele absolvieren.



4. Spiel: Südafrika - Deutschland 0:3 (0:0)

Vierter Sieg im vierten Spiel

11.3.2006 - Deutschlands Hockeyherren schlossen die Länderspielserie gegen Südafrika mit einer makellosen Bilanz ab. Im letzten Spiel präsentierte sich der Weltmeister im ersten Durchgang zwar ideen- und konzeptlos, machte in der zweiten Halbzeit aber gehörig Tempo und ließ den Ball wieder vermehrt laufen. Zudem stand die Abwehr wieder deutlich sicherer, Südafrika kam in der zweiten Halbzeit zu keinem Torschuss mehr.

» Spielbericht



Safari

Mannschaftsbildung in der Savanne

Warten, dass sich die Löwen trollen (Foto: © Carlos Nevado)

12.3.2006 - Zum Abschluss eines anstrengenden Trainingscamps ging es auf Safari, mehr darüber berichtet Teammanager Dieter Schuermann in seinem Abschluss-Bericht mit dem Titel:

» "Wieder daheim"



3. Spiel: Südafrika - Deutschland 4 : 5 (2:4)

Viele Tore und strömender Regen

10.3.2006 - Bei strömendem Regen offenbarte die deutsche Mannschaft große Schwächen in der Defensive. Zwar spielte die Peters-Truppe aggressiv und attraktiv nach vorne, aber dei Abwehr des Weltmeisters war alles andere als sattelfest. Kapitän Timo Wess, der heute wegen leichten Fiebers nicht spielen konnte, ärgerte sich vor allem über die vielen Strafecken, die die deutsche Hintermannschaft verursachte und deren Abwehr nicht optimal funktionierte.

» Spielbericht



Hockey Academy Potchefstroom

Ideale Bedingungen für ein intensives Trainingscamp




9.3.06 - Die Bedingungen im Leistungszentrum des südafrikanischen Verbandes sind ideal. Zwei neue Kunstrasenplätze mit Flutlicht, die Unterbringung in kleinen Klinkerhäusern für jeweils vier bis sechs Personen. Man fällt vom Platz ins Bett oder umgekehrt.



2. Spiel: Südafrika - Deutschland 0 : 3 (0:2)

Mehr Tore möglich

8.3.2006 - Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam Deutschland nach 20 Minuten besser ins Spiel und dominierte die Partie von da an. In der zweiten Halbzeit hätte Deutschland den Sieg höher gestalten müssen, ließ aber klarste Möglichkeiten aus. Bundestariner Bernharf Peters war dennoch zufrieden: "Wir sind auf einem guten Weg zur Weltmeisterschaft."

» Spielbericht



1. Spiel: Südafrika - Deutschland 1 : 4 (1:2)

Felddebut 2006 mit klarem Sieg abgeschlossen

6.3.2006 - Die deutsche Auswahl machte von Beginn an Tempo und ließ die unsicher wirkenden Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Bernhard Peters: "Das war heute ein guter Auftakt. Die Mannschaft ist immer besser ins Spiel gekommen und hat den Südafrikanern kaum Chancen gelassen. Wir dürfen den Sieg aber nicht überbewerten, weil der Gegner heute nicht allzu stark war und sehr hektisch agiert hat.“

»Spielbericht

Zeitverschiebung

Potchefstroom ist uns eine Stunde voraus

Eine Stunde ist die Ortszeit in Potchefstroom unserer Zeit voraus. Das heißt, wenn dort um 19.00 Anschlag zu einem Länderspiel ist, stehen unsere Zeiger erst auf 18.00 Uhr




Nominierung

Bundestrainer Bernhard Peters nimmt 31 Spieler mit nach Potchefstroom

Direkt nach der deutschen Hallen-Endrunde am 25.-26.2.2006 in Duisburg galt es für die beteiligten Nationalspieler bereits, die Koffer zu packen für den ersten wichtigen Nationalmannschaftslehrgang im WM-Jahr 2006.
Ursprünglich waren 33 Akteure nominiert, es gab jedoch 5 Absagen meist wegen Verletzungen: Max Weinhold, Eike Duckwitz, Philipp und Christopher Zeller sowie Till Kriwet. Mit drei Nachnominierten umfasst der Kader nun 31 mitreisende Athleten. Am 15. März kehrt die Mannschaft zurück. Dann wird der Bundestrainer die Nominierung für das Vier-Nationen-Turnier bekannt geben, das vom 15. bis 17. April zur Eröffnung des Warsteiner HockeyParks mit Spanien, Indien und Argentinien in Mönchengladbach angesetzt ist.

» Kaderliste



Veranstaltungsort:

PUK Hockey Academy
P.O.Box 20016
Noordbrug, 2522
Potchefstroom,
Tel: +27 018 299 2989
FAX +27 018 299 2991
E-Mail: pukhockey€netdial.co.za

 

» AKTUELLES


» Unser Team in Afrika


Südafrika - Mrz. 2006
Zur letzten Ausgabe von InTeames
» 223 Das WM-Jahr hat ...
» 224 Vampir-Frühstück
» 225 Orientierungen
» 226 Kahlschlag
» 227 Orientierungshilfe ...
» 228 Grillen
» 229 Sehr Intimes
» 230 Wieder daheim


Spieltermine Deutschland
Montag, 06.03.2006 - 19:00
    » RSA - GER   1:4 (1:2)
Mittwoch, 08.03.2006 - 19:00
    » RSA - GER   0:3 (0:2)
Freitag, 10.03.2006 - 19:00
    » RSA - GER   4:5 (2:4)
Samstag, 11.03.2006 - 18:00
    » RSA - GER   0:3 (0:0)


2019 © VVIwww.HockeyPlatz.deImpressum