Freitag • 08.09.2006

England - Korea   0 : 1

0:1 (0:0)

Schiedsrichter:
 

Henrik Ehlers (DEN)
Sumesh Putra (CAN)
 

TORE

59'   0:1 Sung Hoon Yoon

KOREA TROTZ SCHWACHEN SPIELS NUN AN DER SPITZE DER GRUPPE B

In einem schwachen Spiel beider Mannschaften konnte Korea England durch ein Tor von Sung Hoon Yoon mit 1:0 besiegen.

Beide Mannschaften starteten sehr defensiv und standen dicht gestaffelt an der Mittellinie. Korea versuchte es mit dem guten Seong Jung Kang vornehmlich über die rechte Angriffsseite, allerdings ohne damit gefährlich vor das englische Tor zu kommen. Die gesamte erste Hälfte war geprägt von Nicklichkeiten und technischen Fehlern auf beiden Seiten und spielte sich größtenteils im Mittelfeld zwischen den beiden Viertellinien ab. Die Engländer hatten zwar etwas mehr Ballbesitz, Korea verteidigte teilweile aber mit allen Spielern im eigenen Viertel.

Die einzige wirkliche Torchance der 1. Halbzeit war eine kurze Ecke der Koreaner, die Jang aber über das Gehäuse schlenzte.

Die zweite Hälfte startete so, wie die erste aufgehört hatte: mit wenigen Highlights. R. Mantell schoss die erste kurze Ecke für England in der 42. Minute. Vier Minuten später sah der Koreaner Seo die gelbe Karte, was England allerdings nichts dazu veranlasste offensiver zu werden. Trotz Unterzahl war Korea nun die aktivere Mannschaften und jubelte in der 49. Minute bereits über ein vermeintliches Stecher-Tor nach einem Freischlag am Kreis – aber Videoschiedsrichter Blasch korrigierte auf lange Ecke, da ein Engländer den Ball berührt hatte.

 

Korea war auch in der Folgezeit die stärkere Mannschaft und wurde noch belohnt: Wieder ein Freischlag halb links am Kreis und diesmal findet der scharf hereingegebene Ball auch einen koreanischen Schläger. Yoon fälschte den Ball in die linke untere Ecke ab.

England wirkte etwas konsterniert, so dass N. Lee per argentinischer Rückhand James Fair im englischen Kasten testete. Erst in den letzten 5 Minuten setzte England zur Schlussoffensive an. Korea versuchte sich mit langen Schlenzern zu befreien, aber Daly konnte in der letzten Minute nach einem Stockfoul eines Koreaners noch mal eine kurze Ecke herausholen. Durch mehrmaliges zu frühes raus laufen der Koreaner war die Spielzeit bereits abgelaufen und Cha erhielt für selbiges die gelbe Karte, aber R.Mantell setzte die letzte Chance des Spiels knapp rechts neben das Tor.

Korea gewinnt also knapp mit 1:0 gegen enttäuschende Engländer, die ihre gute Leistung aus dem Spiel gegen Indien nicht wiederholen konnten. Korea machte in der Schlussviertelstunde einfach mehr für das Spiel und siegt somit verdient. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen haben sich die Asiaten nun eine gute Ausgangsposition für den Kampf und die Halbfinalplätze erarbeitet.

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 29.06.2022

Hockey WM 2006

hoc@key Club