Sonntag • 17.09.2006

Korea - Spanien   2 : 3   n.V.

2:3 n.V. (2:2, 0:1)

Schiedsrichter:
 

David Gentles (AUS)
David Leiper (SCO)
 

TORE

9'   0:1 Eduard Tubau
40'   0:2 Santiago Freixa
42'   1:2 Jong Hyun Jang (E)
60'   2:2 Jong Ho Seo (E)
71'   2:3 Pol Amat
 

SPANIEN GEWINNT BRONZE MIT POL AMATS GOLDEN GOAL

Wie gewohnt warte Korea wieder beim spanischen Aufbauspiel an der Mittellinie. Ihr Torhüter Myung Ho Lee brachte Santi Freixa gleich in der Anfangsphase zu Fall, der die anschließende kurze Ecke über das Tor schoss. In der neunten Spielminute erkämpfte sich David Alegre den Ball auf der rechten Seite, leitete an Pol Amat weiter, der wiederum zu S. Freixa passte. Eduard Tubau musste den verlängerten Pass von S. Freixa nur noch frei vor dem Tor zur 1:0-Führung einschießen. Sofort im Gegenzug bekam Korea durch You die Chance zum Ausgleich, doch Herrera parierte. Die nächste Möglichkeit zum Ausbau der Führung gehörte Amat, dessen Torschuss knapp am Pfosten vorbei ging und auch von S. Freixa nicht mehr erreicht werden konnte. Kurz vor der Pause vergab Amat erneut. Korea spielte zum Ende der ersten Hälfte hin immer besser mit, kam bloß zu selten in den spanischen Kreis.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte war es erneut Amat, der nach schöner Vorarbeit von D. Alegre vergab. Wenig später ging Amat die Hundekurve und legte quer auf S. Freixa, der unhaltbar zum 2:0 verwandelte. Sofort war auch das koreanische Team wieder da und sorgte mit Eun Seong Hong und Woon Kon Yeo für Wirbel vor dem spanischen Kasten. Als ein Abpraller von Herrera den eigenen Mitspieler am Fuß traf, verwandelte Jong Hyun Jang die fällige Strafecke zum 2:1-Anschlusstreffer in Minute 42.

 

Die Asiaten wurden jetzt zusehend aktiver und spielten mutiger nach Vorne. Somit wurden sie auch mit der nächsten kurzen Ecke belohnt, der Schlenzer von Jang konnte aber von Herrera sehenswert gehalten werden.

Noch eine Viertelstunde zu spielen, da bekam Nam Yong Lee erneut die Chance auszugleichen, da Korea Hong seine dritte Ecke zu verdanken hatte. Als You die Füße von Ramon Alegre traf, ging Jang wieder zum Eckenschlenzer, den Herrera aber abwehrte. Der Nachschuss wurde vom nachlaufenden Jong Ho Seo zum Ausgleichstreffer nach 59 absolvierten Minuten genutzt. In der Schlussphase drängten die Spanier noch einmal. Der auffällige Amat traf den herauslaufenden Torhüter M. Lee unglücklich, sodass dieser behandelt werden musste, aber weiterspielte. Auch Korea bekam durch Sung Hoon Yoon noch eine Möglichkeit, doch Ramon Alegre klärte spektakulär zur langen Ecke, indem er sich in den Pass von Seo warf.

Der Abpfiff ertönte und das spanische Team musste zum zweiten Mal binnen 42 Stunden in die Verlängerung.

Amat fing gleich einen koreanischen Pass ab, lief über die linke Seite in den Kreis und lupfte über den herauslaufenden M. Lee den Ball ins Tor. Damit hatte Spanien das Golden Goal erzielt und belegt nun den dritten Platz dieser Weltmeisterschaft.

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 23.07.2017

Hockey WM 2006

hoc@key Club