Samstag • 16.09.2006

Argentinien - Indien   3 : 2

3:2 (0:1)

Schiedsrichter:
 

David Leiper (SCO)
Hamish Jamson (ENG)
 

TORE

3'   0:1 Arjun Halappa
41'   1:1 Matias Damian Vila (E)
51'   2:1 Matias Enrique Paredes (E)
54'   2:2 Rajpal Singh
62'   3:2 Matias Damian Vila (E)

ARGENTINIEN GEWINNT DURCH STANDARDSITUATIONEN

Die Torfolge zeigt deutlich, dass Argentinien dieses Spiel der Zwischenrunde dank der besseren Chancenverwertung, insbesondere aus Standardsituation, gewann, während Indien einmal mehr an der eigenen Abschlussschwäche scheiterte.

Indien kam besser aus den Startblöcken und ging schon in der 3. Minute nach schönem Kombinationsspiel auf Arjun Halappa in Führung. In der Folgezeit machte Indien weiterhin das Spiel und kam zu einer ganzen Reihe von Chancen, welche aber nicht genutzt wurden. Der argentinische Torwart Juan Manuel Vivaldi klärte mehrfach gut und ging warm in die Halbzeitpause, das Pausenergebnis sehr schmeichelhaft für die Gauchos.

 

Argentinien begann die zweite Hälfte mit einer Drangphase. In der 40. Minute dann konnte Matias Damian Vila eine Strafecke durch Einschießen eines Abprallers nach Ablegervariante zum Ausgleich verwandeln. Das Spiel verlief nun recht ausgeglichen, bis in der 51. Minute Matias Enrique Paredes erneut einen Strafeckenabpraller zur argentinischen Führung ins lange Eck drückte. Diese Führung hatte aber nur drei Minuten Bestand, als Indien nach einer weiteren sehenswerten Kombination durch Shivendra Singh zum Ausgleich kam. In der Folgezeit vergab Indien mehrere weitere Chancen, teils auch durch zu eigensinniges Spiel der Stürmer. Argentinien setzte auf Standardsituationen, und in der 63. Minute verwandelte erneut Matias Damian Vila eine Strafecke durch Flachschlenzer ins rechte Eck.

Trotz wütender Angriffe gelang den Indern kein Tor mehr, so dass sich Argentinien durch drei Eckentore das Ticket für das morgige Spiel um Platz 9 gegen Japan sicherte. Indien scheitert trotz gefälligen Kombinationsspiels einmal mehr an der schlechten Chancenverwertung und wird im Spiel um den vorletzten Platz auf Südafrika treffen.

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 22.09.2017

Hockey WM 2006

hoc@key Club